Dr. Ines Lubich-Dobrovits • Tivoligasse 76/3 • 1120 Wien

Ordinationszeiten: MO 8-11 Uhr, DI/DO 13:30-17 Uhr • Telefonische Terminvereinbarung: 01/8158385

Verhütung / Kontrazeption:

Heute stehen den Frauen eine Vielzahl von unterschiedlichen Verhütungsmethoden zur Auswahl, die sich in der Frage der Sicherheit, der Art ( hormonell oder hormonfrei ), unterschiedlicher Applikation ( oral/ transdermal/ vaginal/ in der Gebärmutter liegend ), zusätzlicher Schutz vor Geschlechtskrankheiten bzw. genitalen Infektionen ( Kondom ) sowie der Dauer des gewährleisteten Empfängnisschutzes unterscheiden.

Die gewählte Verhütung sollte den Wünschen der Frau und dem derzeitigen Bedarf angepasst werden und kann sehr oft durch ein ausführliches Gespräch - in dem selbstverständlich auch über mögliche Risiken und mögliche unerwünschte Wirkungen informiert wird - konkretisiert werden. 

Bei der sogenannten Langzeitverhütung mittels Einlage eines Intrauterinpessars ( = IUP , bei uns als " Spirale " bekannt ) - wie etwa nach Entbindungen, bei erhöhtem Thromboserisiko oder bei Pillenunverträglichkeit - kann eine sichere Empfängnisverhütung bis zu 5 Jahren garantiert werden.

Diese gibt es prinzipiell auf Basis zweier verschiedener Systeme - hormonhältig ( reines Gestagen » Levoronorgestrel IUD = Mirena ) oder kupferhältig ( Kupferspirale, z.B. Nova T bzw. auch Cu-Gold-Kombination Gold-T von Eurogine) und wird am besten während der Menstruationsblutung direkt in die Gebärmutterschleimhaut eingesetzt. 

Prinzipiell kann jede Frau nach eingehender Aufklärung sowie vorheriger Krebsabstrichabnahme ( PAP ) und Ultraschalluntersuchung ( um etwaige Kontraindikationen wie z.B. Tumore in der Gebärmutter, anatomische Fehlbildungen etc. ausschließen zu können ) eine Spirale in meiner Praxis erhalten. Natürlich können hier gesonderte Termine nach vorheriger Absprache vereinbart werden. 

Bei Bedarf finden Sie nähere Informationen unter: 
www.mirena.info 
www.hormonspirale.at