Dr. Ines Lubich-Dobrovits • Tivoligasse 76/3 • 1120 Wien

Ordinationszeiten: MO 8-11 Uhr, DI/DO 13:30-17 Uhr • Telefonische Terminvereinbarung: 01/8158385

Akupunktur

 

...ist eine ganzheitliche Therapieform, da sie nicht nur lokal am Ort des therapeutischen Reizes, sondern über dadurch freigesetzte Botenstoffe und weitere neurale und hormonelle Regelvorgänge auf den ganzen Organismus wirkt.

 ...kann gestörte Funktionen des Organismus durch entsprechende Reizsetzung (Nadelung an definierten Punkten) wieder in Einklang bringen und ist so in der Lage Krankheiten positiv zu beeinflussen und Blockaden der Lebensenergie Qi nach einigen Behandlungen aufzulösen 

 ...setzt sich zum Ziel den v.a. durch Stress, körperliche und seelische Belastungen geschwächten Organismus durch Erstellung eines individuellen, persönlichen Behandlungsprogramms wieder in ein  dynamisches Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele zu bringen.

 ...wirkt über Schmerzlinderung, sowie positive Veränderung der Schmerz- wahrnehmung bzw. - verarbeitung einerseits, sowie Verbesserung der    Durchblutung und Muskelentspannung andererseits. Zusätzliche Stärkung der körpereigenen Immunabwehr unterstreicht die anhaltende positive Wirkung

 ...erfreut sich eines breiten Einsatzspektrums (nur sehr wenige Kontraindikationen)

 ...ist eine sehr sichere, risikoarme Behandlungsmethode, bei der bis auf  einen kurzen leichten Schmerz beim Einstich der sehr dünnen Nadel (ca. 0,2- 0,3 mm im DM) praktisch keine Nebenwirkungen zu erwarten sind

 ...alternativ kann die Behandlung seit neuersten auch mit einem Softlaser durchgeführt werden

 ...ist insbesondere auf dem Gebiet der Schwangerschaft, Geburtsvorbereitung und während der Geburt einsetzbar - v.a in der Geburtsvorbereitung hat die Akupunktur als risikofreie und praktisch schmerzfreie Methode großen Stellenwert erlangt und sich hervorragend bewährt. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die Geburtsdauer bei zumindest 3 vorgeburtlichen Sitzungen um mindestens 2 Stunden verkürzt werden kann.

 ...ist bei vielen Indikationen im gynäkologischen Bereich (Regelschmerzen,PMS, Brustschmerzen - z.B. prämenstruelles Brustspannen, Wechsel-  beschwerden , Schmerzen nach gynäkologischen Operationen etc.), die  entweder mit Medikamenten nicht behandelt werden dürfen, nur  unzureichend wirken oder von der Patientin keine medikamentöse Therapie gewünscht wird -  einsetzbar.